Kürbis-Risotto

Dieses Kürbis-Risotto ist sowohl farblich als auch geschmacklich ein echtes Highlight – Herbst sei Dank. Ein Gericht, das einfach zuzubereiten ist und allen am Tisch gleichermassen gut schmeckt.

Gesamt: 40 min | Aktiv: 40 min
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Ca. 2 dl
Brunos Salatsauce Kürbis & Marroni
500 g
Kürbis (z. B. Butternut)
3 EL
Olivenöl
1
Zwiebel
1 Zehe
Knoblauch
300 g
Risottoreis
1 dl
Weisswein
8-9 dl
Gemüsebouillon, heiss
50 g
Reibkäse (z. B. Gruyère)
50 g
Pecannüsse
½ Bund
Salbei (ca. 10 g)
Salz und Pfeffer, nach Belieben
vegetarien
sans gluten

Zubereitung

1.
Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Kürbis schälen, in 1x1cm grosse Würfel schneiden und in eine ofenfeste Form geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, ca. 1 EL Olivenöl darüber träufeln. Kürbis 15–20 Minuten backen, bis er weich und leicht knusprig ist.
2.
1 EL Olivenöl in Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch andünsten. Reis beigeben, unter Rühren 1–2 Minuten glasig dünsten.
3.
Mit Weisswein ablöschen, fast vollständig einkochen lassen. Unter ständigem Rühren Bouillon nach und nach dazugeben, sodass der Reis stets knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist. Ca. 18–20 Minuten köcheln, bis der Reis al dente ist.
4.
Pfanne vom Herd nehmen. Reibkäse untermischen, Brunos Salatsauce dazugeben. Alles gut verrühren.
5.
2/3 des gebackenen Kürbisses unter das Risotto mischen, abschmecken. Rest für die Garnitur aufbewahren.
6.
Topping: Nüsse und Salbei fein hacken. Olivenöl in Bratpfanne erhitzen, Salbei bei mittlerer Hitze für ca. 1–2 Minuten unter ständigem Rühren anbraten. Nüsse dazugeben, würzen und weitere 2–3 Minuten rösten. Vollständig abkühlen lassen, so wird das Topping knusprig und aromatisch.
7.
Risotto anrichten, Topping darüber geben und sofort servieren.

Das könnte Dich auch interessieren

Gesamt: 75 min | Aktiv: 15 min

Randen-Sellerie-Carpaccio

Gesamt: 35 min | Aktiv: 20 min

Vegane Salat-Pizza

Gesamt: 10 min | Aktiv: 10 min

Quinoa-Linsen-Salat

Nach oben scrollen